Unsere Teilhabe (Partizipation)


Unsere Teilhabe (Partizipation)

Gelebte Partizipation ist in allen Teilbereichen unserer Arbeit zu finden. Wir leben Teilhabe.
Hier berufen wir uns in erster Linie auf die feste Zusage, die bereits im Leitbild verankert ist.

Partizipation bedeutet bei uns Beteiligung.
Aufgrund von Beobachtungen unterstützen und ermöglichen wir den Kindern die Umsetzung ihrer Ideen, unterstützen bei entstehenden Projekten und leiten mitunter Kinderkonferenzen an.
Das Wahrnehmen und Ernstnehmen des jeweiligen Spielbedürfnisses und dessen Durchführung findet einen entsprechenden Rahmen und Raum.
Bei gemeinsamen Aktivitäten wird mithilfe des demokratischen Prinzips Entscheidungsfindung betrieben.
(z.B. Abstimmungen, Plakate, Konferenzen)

Partizipation bedeutet bei uns auch Teilhabe.
Alle Kinder, ob mit Handycap oder auch besonderem Betreuungsbedarf haben entsprechend ihrer Möglichkeiten an allen Aktivitäten des Tages- und Wochenablaufs teil. Die integrative Arbeit mit Kindern ist maßgeblich geprägt von der Individualität. Jedes Kind mit einem ausgewiesenen Fördergrad erlebt bei uns, Teil einer Gruppe zu sein, wie jedes andere Kind auch. Wir beobachten genau, was im Einzelfall notwendig ist, um die wertvolle Zeit des Kindergartenalters im Rahmen unserer Möglichkeiten bestmöglich zu nutzen. Wir fördern und fordern. Wesentlicher Aspekt ist hierbei die Zusammenarbeit mit außerhäuslichen Partnern und dem Elternhaus.
Durch unseren Therapieraum im Untergeschoß haben wir eine Rückzugsmöglichkeit geschaffen, die wir u. a. hier auch zur Durchführung gezielter Kleingruppenarbeit nutzen.

„Die Aufgabe der Umgebung ist nicht, das Kind zu formen,
sondern ihm zu erlauben, sich zu offenbaren.“ Maria Montessori